Förderangebote für Gründungen und Investitionen

  • Förderungen sichern

  • Beratungsstellen finden

  • Investitionen steigern

  • Partnerschaft stärken

Jede geschäftliche Unternehmung, ob noch in der Gründung oder bereits als etabliertes Unternehmen, kommt irgendwann an die Frage: Wie finanzieren wir es? Für den ersten Überblick tragen wir aus zahlreichen Quellen, Informationen zur finanziellen Sicherung zusammen.

Wir versuchen die Daten aktuell zu halten. Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontakte.

Sonderprogramme

Für Unternehmen, die vom Angriff Russlands auf die Ukraine oder den Sanktionen gegenüber Russland und Belarus betroffen sind, hat die Bundesregierung Sonderprogramme aufgelegt.

Angesichts der angespannten Gasversorgungslage und den sehr hohen Preisen für Gas-, Strom- und Kraftstoffen sind Unternehmen gezwungen, möglichst viel Energie und Gas einzusparen. Darüber informieren wir auf unsere Sonderseite.

Zur Sonderseite

Förderungen in der Gründungsphase

Gute Ideen stehen schnell vor der Frage, wie sie tragfähig in den Markt eintreten können. Doch bereits vorher spielt die Finanzierung eine große Rolle. Förderprogramme sind ein wichtiges Instrument, um die Phase der Unsicherheit zu überbrücken. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, wie diese Instrumente ausgestaltet werden (Stipendium, Kredite, Beteiligungen etc.)

An unserer Seite stehen vielen Akteure, die die Gründungsphase begleiten. Wichtige Angebote haben wir kompakt zusammengetragen. Zudem gibt es oftmals auch Branchenspezifische Förderungen. Eine Kontaktaufnahme lohnt in jedem Fall.

  • Transfer von Wissenschaft zu Wirtschaft
  • für junge technologieorientierte und wissensgetriebene Unternehmen
  • ab 50.000 Euro

Seed- und Start-up-Fonds II

  • für Studierende und Hochschulabsolventen
  • Förderung von technologischen oder wissensbasierten Geschäftsideen
  • monatlicher Zuschuss zum Lebensunterhalt

Gründungsstipendium Schleswig-Holstein

  • Förderung von 7.500  Euro für erstmalige Gründung, Übernahme oder tätige Beteiligung im Handwerk
  • Förderung von 2.500 Euro zur Schaffung eines Ausbildungs- oder Arbeitsplatzes nach 3  Jahren möglich

Meistergründungsprämie Schleswig-Holstein

  • Finanzierung von Investitionen und laufenden Kosten
  • Existenzgründung und Festigung im Neben- oder Vollerwerb bis zu 5 Jahre nach Gründung
  • Leichter Kreditzugang: KfW übernimmt 80% des Kreditrisikos
  • Kein Eigenkapital erforderlich

KfW – Gründungskredit

  • Keine Tilgungsraten in den ersten 7 Jahren, nur Zinszahlungen
  • Existenzgründungen und Festigungen bis zu 3 Jahre nach Gründung
  • Leichter Kreditzugang: KfW übernimmt das Kreditrisiko
  • Finanzierung von bis zu 40 % der Investitionen

KfW – Kapital für Gründung

Förderungen für den Mittelstand

Der Mittelstand ist das Rückgrat der europäischen Wirtschaft, das gilt insbesondere für Schleswig-Holstein. Daher gibt es ein breites Spektrum weitreichende Förderungen – das reicht von Investitionen zur Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz oder auch Zuschüsse für Investitionen. Wichtige Angebote und Anlaufstellen haben wir kompakt zusammengetragen. Zudem gibt es oftmals auch branchenspezifische Angebote.

•  für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler/innen
•  bis zu 25 Mio. Euro Kredit
•  bis zu 20 Jahre Zeit für die Rückzahlung sowie 3 Jahre keine Tilgung
•  leichter Kreditzugang möglich: KfW übernimmt 50 % des Risikos

ERP-Förderkredit KMU

  • Stärkung des Eigenkapitals
  • offene und stille Beteiligungen
  • ab 50.000 Euro

Beteiligungsfonds für KMU

  • einfaches Antragsverfahren und schlanke Kreditprüfung
  • flexibel einsetzbar
  • Sicherheiten nicht erforderlich
  • 25.000 Euro bis 250.000 Euro.

IB.SH Mittelstandskredit

  • Förderung innovativer Unternehmen
  • Darlehensbetrag: 100.000 Euro bis 3.000.000 Euro
  • 70%ige Haftungsfreistellung für Ihre Hausbank

IB.SH Innovationsdarlehen

  • Finanzierungen von 25.000 Euro bis 5 Mio. Euro
  • Sollzinsbindungen von bis zu 20 Jahren
  •  digitale Abwicklung über das IB.SH Hausbankenportal

IB.SH Schleswig-Holstein Darlehen

  • Existenzgründer sowie kleine und junge Unternehmen
  • Besonderer Fokus: Personen, die aus der Arbeitslosigkeit gründen, Frauen oder Menschen mit Migrationshintergrund
  • als stille Beteiligung

MBG-SH

Aufhören und Nachfolgen

In Schleswig-Holstein stehen in den nächsten Jahren zahlreiche Nachfolgeregelungen an. In vielen Branchen müssen geeigneten Regelungen für die Nachfolge gefunden werden. Schon heute ist festzustellen, dass die Anzahl der Unternehmensübergänge steigt – mit steigendem Trend. Dafür hat das Land Schleswig-Holstein Mittel zur Verfügung gestellt, die teilweise durch Instrumente in einzelnen Branchen ergänzt werden.

  • mittelständische Unternehmen mit Sitz in Schleswig-Holstein oder in Schleswig-Holstein investierende Unternehmen mit i.d.R. einer mindestens 5-jährigen Historie und einem Jahresumsatz zwischen € 10 Mio. und € 100 Mio.
  • Stille Beteiligungen können zur Finanzierung von Investitionen, Umsatzwachstum, Eigenkapitalstärkung, Management-Buy-Out/ Management Buy-In herausgelegt werden.
  • einzelne Beteiligungen von € 0,75 Mio. bis € 2 Mio.

Mittelstandsfonds Schleswig-Holstein

  • einzelne Beteiligungen von bis zu 3 Mio. EUR (ggf. bis zu 6 Mio. EUR)
  • für etablierte mittelständische Unternehmen
  • offene und stille Beteiligungen

Unternehmensübernahme PLUS

 

Ihr Ansprechpartner

Marek Frank

Projektmanager Unternehmensservice

+49 4321 6900108