Informationen zu Unternehmenshilfen

Die Wirtschaftsagentur Neumünster sammelt die zahlreichen Informationen. Bitte sehen Sie diese Informationen als Orientierung. Die Situation ist weiterhin sehr dynamisch. Wir versuchen, die Daten aktuell zu halten. Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte an die angegebenen Verweise.

Zudem organisieren wir in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein, der IHK-Geschäftsstelle Neumünster, des Unternehmensverband Mittelholstein e.V. regelmäßige Webinare zu unterschiedlichen Themen (bspw. Arbeitsrecht, Resilienz, Unternehmenshilfen). Für weitere Informationen dazu, tragen Sie sich bitte in den Newsletter ein.

Die Coronakrise stellt uns vor beispiellose Herausforderungen. Mit den beschlossenen Maßnahmenpaketen sorgen die Verantwortlichen  auf Bundes-,  Landes- und Kommunalebene dafür, die Gesundheit der Bürger:innen zu schützen, Arbeitsplätze und Unternehmen zu stützen und unseren sozialen Zusammenhalt zu bewahren.

 

Darlehen

KfW Sonderprogramme 2020
  • Förderart: Darlehen mit Haftungsfreistellung
  • Förderziel: Investitionen, Betriebsmittel, Erwerb von Vermögenswerten
  • Antragsstellende: Unternehmen, Einzelunternehmer und Freiberufler
  • Betrag: 800.000 Euro (80-90% Haftungsfreistellung)
  • Laufzeit: 
    a) > 6 bis 10 Jahre bei Kreditbeträgen bis 800.000 Euro (Variante bis 6 J. s. Folgeseite)
    b) 2 Jahre bei Betriebsmitteln möglich

Mehr Informationen finden Sie hier (Programme 037/047 und 075/076)

KfW Schnellkredit 2020
  • Förderart: Darlehen mit Haftungsfreistellung
  • Förderziel: Investitionen sowie Betriebsmittel inkl. Warenlager
  • Antragsstellende: Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten, Einzelunternehmer und Freiberufler
  • Betrag: max. 800.000 Euro (100% Haftungsfreistellung)
  • Laufzeit: bis 10 Jahre

Mehr Informationen finden Sie hier

IB.SH Härtefallfonds Mittelstand
  • FörderartDarlehen
  • Förderziel: Deckung von coronabedingten  Liquiditätsengpässen
  • Antragsstellendealle Unternehmen mit Umsatzausfall ≥ 50% im 2. Halbjahr 2020
  • Betrag100.000 bis 750.000 Euro

Alle Informationen finden Sie hier

 

IB.SH Mittelstandssicherungsfonds
  • Förderart: Darlehen
  • Förderziel: Deckung von coronabedingten  Liquiditätsengpässen
  • Antragsstellende: Unternehmen des Hotel-, Beherbergungs- und Gaststättengewerbes
  • Betrag: 15.000 bis 750.000 Euro
  • Laufzeit: bis zu 12 Jahre

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Corona-Hilfen der Landwirtschaftlichen Rentenbank
  • Förderart: Darlehen
  • Förderziel: Deckung von coronabedingten Liquiditätsengpässen
  • Antragsstellende: Unternehmen der Landwirtschaft einschließlich des Wein- und Gartenbaus
  • Betrag: 10 Millionen Euro
  • Laufzeit: bis zu 10 Jahre

Weitere Informationen finden Sie hier

Sonderprogramm für gemeinnützige Organisationen in SH
  • Förderart: Darlehen mit Haftungsfreistellung
  • Förderziel: Deckung von coronabedingten  Liquiditätsengpässen
  • Antragsstellende: Gemeinnützige Organisationen
  • Betrag: 25.000 bis 800.000 Euro (100% Haftungsfreistellung)
  • Laufzeit: 10 Jahre

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Zuschüsse

Überbrückungshilfe I

*** Die Antragsfrist für dieses Programm endete am 31. Mai 2020. ***

Die Bundesregierung hat am 23.03.2020 finanzielle Soforthilfen (Zuschüsse) für kleine Unternehmen in allen Wirtschaftsbereichen sowie für Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe mit bis zu 10 Beschäftigten auf den Weg gebracht. Das Programmvolumen umfasst bis zu 50 Milliarden Euro.

Überbrückungshilfe II
  • Förderart: Fixkostenzuschuss 
  • Förderziel: Fixkostenzuschuss für die Monate September bis Dezember in Abhängigkeit vom Umsatzausfall    

Weitere Informationen zu Überbrückungshilfen für Unternehmen

Überbrückungshilfe III (für Unternehmen)
  • Förderart: Fixkostenzuschuss 
  • Förderziel: Fixkostenzuschuss bis zu 1,5 Millionen Euro pro Unternehmen.
  • Förderkriterium: Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent im Förderzeitraum.

Weitere Informationen zu Überbrückungshilfen für Unternehmen

Überbrückungshilfe III (Neustarthilfe für Soloselbständige)
  • Förderart: Fixkostenzuschuss 
  • Förderziel: Fixkostenzuschuss bis zu 7.500 Euro.
  • Förderkriterium: max .50% des Umsatzes des Vergleichsraumes (2019).

Weitere Informationen zu Überbrückungshilfen für Unternehmen

Eigenkapital

MBG Härtefallfonds Mittelstand
  • Förderart: Beteiligungskapital
  • Förderziel: bilanzstärkende Maßnahmen, insbesondere EK-Ausstattung und Liquiditätssicherung
  • Antragsstellende: alle Unternehmen mit Umsatzausfall ≥ 50% im 2. Halbjahr 2020
  • Betrag: max. 750.000 Euro
  • Laufzeit: 5-10 Jahre

Hier finden sie zusätzliche Details

Sonderprogramm SH (Beteiligung)
  • Förderart: Beteiligungskapital
  • Förderziel: Deckung von coronabedingten  Liquiditätsengpässen und bilanzstärkende Maßnahmen
  • Antragsstellende: Start-ups und kleine Mittelständler (bis 75 Mio. Euro Umsatz)
  • Betrag: max. 800.000 Euro
  • Laufzeit: 5  bis 10 Jahre

Hier finden sie zusätzliche Details

Unterstützung der Bürgschaftsbank SH
  • Bürgschaftsobergrenze von 2,5 Mio. Euro (bisher 1,25 Mio. Euro)
  • Anhebung max. Verbürgungsgrad bis 500.000 Euro Kreditbetrag auf 90 % (bisher 80 %)
  • Anhebung Kreditobergrenze BB Express auf 300.000 Euro (bisher 250.000 Euro)
  • Anhebung Verbürgungsgrad BB Express auf 80 % (bisher 70 %)
  • Anhebung Verbürgungsgrad für Kredite bis 250.000 Euro in BB Express auf 90 % (bisher 70 %)
  • Verbürgung (90%) jetzt auch im Standardverfahren bis 500.000 Euro Kreditbetrag
  • Laufzeitverlängerungen bei Bestandsfällen

Weitere Details finden Sie hier.

Weitere Angebote

Lebensunterhalt für Unternehmer:innen

Ab sofort können Betriebsinhaber/innen für ihren eigenen (Familien-)Lebensunterhalt verein-facht Leistungen nach dem SGB II beantragen. Die Bewilligung erfolgt ohne Vermögensprü-fung und ohne Überprüfung der Kosten der Unterkunft. Betriebseinnahmen müssen nur nach-gewiesen werden, wenn es aktuell welche gibt. Die Leistungen werden vorläufig für sechs Monate bewilligt.

Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Neumünster haben, steht Ihnen für die direkte Ansprache im Jobcenter Neumünster das Team zur Verfügung:

Herr Antonius Heeremans 04331/5586 – 211 antonius.heeremans@jobcenter-ge.de
Frau Silke Benthien 04321/5586 – 310 silke.benthien@jobcenter-ge.de
Frau Barbara Löwe 04321/5586 – 277 barbara.loewe@jobcenter-ge.de

Fiskalische Maßnahmen

Zur Entlastung der Unternehmen, wurden steuerliche Erleichterungen umgesetzt, dazu gehören zum Beispiel:

  • Herabsetzung oder Aussetzung laufender Vorauszahlungen zur Einkommensteuer bzw. Körperschaftsteuer auf Antrag
  • zinslose Stundung fälliger Steuerzahlungen (das gilt für Einkommen-, Körperschaft-, Gewerbe- als auch Umsatzsteuer)
  • Erlass von Säumniszuschlägen
  • Verzicht auf Vollstreckungsmaßnahmen
  • Sozialbeiträge für ausgefallene Arbeitsstunden können Arbeitgeber voll vom Staat erstatten lassen (vorher nur zu 50 Prozent)
  • Für Unternehmen aus Schleswig-Holstein sollen außerdem die Sondervorauszahlungen für die Dauerfristverlängerung erstattet werden.
  • Steuersenkungen für die Gastronomie
Lohnfortzahlung bei angeorndneter Quarantäne

Liegt eine behördlich angeordnete Quarantäne vor, besteht grundsätzlich ein Entschädigungsanspruch. Dieser gilt auch für Selbstständige und freiberuflich Tätige.Arbeitgeber beantragen die Erstattung nach dem Infektionsschutzgesetz beim Landesamt für soziale Dienste.

Landesamt für soziale Dienste 
Steinmetzstraße 1-11
24534 Neumünster
04321 913-5
post.nms@lasd.landsh.de
Kurzarbeit

Wenn Unternehmen Kurzarbeit anordnen und es dadurch zu Entgeltausfällen kommt, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Diese Leistung beantragen Arbeitgeber über die Arbeitsagentur. Der Antrag kann online gestellt werden.

Das Onlineportal der Arbeitsagentur finden Sie hier

Mail: 141-Arbeitgeber-Service@arbeitsagentur.de

Tel: 0800.455.55.20

 

Berufsgenossenschaft

Die Mehrheit der Berufsgenossenschaften bieten ihren Mitgliedsunternehmen, die aufgrund der Corona-Pandemie in wirtschaftliche Not geraten sind, schnelle und unbürokratische Hilfe an. Beispielsweise ermöglichen sie die Stundung bzw. auch Ratenzahlung von Beiträgen bzw. Vorschüssen.

Wenden Sie sich bitte an Ihre Berufsgenossenschaft für weitere Informationen.

Für Künster:innen und Kreative

Einen Überblick über die aktuellen Angebote erhalten Sie beim Landeskulturverband von Schleswig-Holstein

Hier geht es zur Homepage.

Zusätzlich hat die Künstlersozialkasse Angebote

Hier geht es zu Homepage.

Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern"

 

Die Coronakrise erschwert es vielen Ausbildungsbetrieben, weiterhin junge Menschen als Fachkräfte von morgen auszubilden. Das Förderprogramm richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die von der Coronakrise betroffen sind. Es hat diese Ziele:

  • Ausbildungsplätze erhalten (Ausbildungsprämie)
  • zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen (Ausbildungsprämie plus)
  • Kurzarbeit für Auszubildende vermeiden (Zuschuss zur Ausbildungsvergütung)
  • Übernahme bei Insolvenzen fördern (Übernahmeprämie)

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Regionale Ansprechpersonen finden Sie hier.

Beratungskostenzuschuss für das Einrichten von Homeoffice

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe können bei der kurzfristigen Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen finanzielle Unterstützung durch das „go-digital“-Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erhalten. Es werden bis zu 50 Prozent der Kosten erstattet, die durch eine Beratung eines vom BMWi autorisierten Beratungsunternehmen aufkommen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

GEMA

Die GEMA hat mit Beginn der CORONA-Pandemie umfangreiche Kulanzregelungen für Lizenznehmer getroffen. Neben dem generellen Aussetzen des Rechnungsversandes ab dem 16.03.2020 wurden bestehende Verträge mit Lizenznehmern mit Fälligkeit zum 01.05.2020 und später vorerst nicht belastet und dem Kunden angekündigt, dass für den Zeitraum behördlich veranlasster Schließungen keine Gebühren berechnet werden.

 Weitere Informationen finden Sie hier.