Baustelle

Wegbeschreibung

Sehr geehrte Kunden,

die Sanierung der B 430 Wasbeker Straße wird noch bis zum 24.11.2018 andauern.

In dieser Zeit ist die Anfahrt zum LOG-IN Gründerzentrum Neumünster über die Wasbeker Straße nicht möglich.

Bitte fahren Sie über den Hansaring bis zur Legienstraße und biegen von dort in die Memellandstraße ein. 

 

Anfahrtsweg ab dem 19.11.2018:

Ab dem 19.11.2018 ist die Wasbeker Straße zwischen der Memellandstraße und dem Baumschulenweg komplett gesperrt. 

Von der Abfahrt A7 Neumünster Mitte fahren Sie über die Liegnitzer Straße in den Wernershagener Weg. Dort biegen Sie am Ende der Straße links ab auf die Wasbeker Straße in Richtung Hansaring. Auf dem Hansaring biegen Sie in die Legienstraße ein bis zur Abzweigung Memellandstraße. 

 

15.10.2018 NORDGATE bei der B2B Nord am 23.10.2018

B2B NGSeien Sie dabei, wenn die B2B Nord am 23. Oktober in Hamburg-Schnelsen ihre Tore öffnet. 

NORDGATE wartet wieder mit einem spannenden Forum diesmal zum Thema 'eCommerce' mit interessanten Keynote-Speakern auf.

Mehr auf www.nordgate.de

 

01.10.2018 Unternehmensbesuch im KIN Lebensmittelinstitut Neumünster

KIN1Beim Unternehmensbesuch im KIN Lebensmittelinstitut Neumünster haben sich Iris Meyer und Gerd Kühl bei Geschäftsführerin Inge Jeß über das neue Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 informiert.
Das KIN als Konsortialpartner bietet im Technikum mit neuer Maschinentechnologie ein breites Spektrum an, um Herstellungsprozesse gemeinsam mit den Unternehmen Industrie-4.0-fähig zu gestalten. Außerdem sind eine Reihe von kostenlosen Fachveranstaltungen, Workshops und Beratungsmöglichkeiten rund um den Digitalen Wandel im Angebot.

Abgerundet wird das „Industrie 4.0“-Portfolio des KINs durch die Möglichkeit zur Weiterbildung zum Staatlich geprüften Lebensmitteltechniker (mittlerweile auch beruftsbegleitend!). Hier kommen auch außergewöhnliche Lehrmittel wie „Lego Mindstorms“ zum Einsatz, um damit bspw. Robotermodelle nachbilden zu können. Zukunftig geplant ist auch die Nutzung der virtuell aufgebauten Produktionssimulation.

Das KIN trägt mit seinem Angebot dazu bei, die Innovations- aber auch Wettbewerbsfähigkeit Neumünsters zu stärken und ist daher von hoher Bedeutung für die Positionierung des Wirtschaftsstandorts Neumünster. Gleichzeitig trägt es mit der Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes sowohl lokal als auch überregional Rechnung. KIN2

26.09.2018 Besuch des Oberbürgermeisters Dr. Olaf Tauras im neuen ‚Gewerbepark Sternheim’ in der Gadelanderstraße in Neumünster

Am 26.09.2018 war Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras zusammen Iris Meyer (Geschäftsführerin der Wirtschaftsagentur Neumünster) im Gewerbepark Sternheim zu besuch.

Der Gewerbepark Sternheim besteht seit Juni 2018 und befindet sich auf dem alten Haase-Gelände in der Gadelanderstraße 172, 24539 Neumünster.

Auf mehr als 43.000 m2 werden hier Lagerhallen, Außenflächen und Büroräume vermietet.

Den Großteil der Lager- und Außenflächen nutzen die beiden Inhaber Jürgen und Stefan Sternheim dabei für Ihr eigenes Logistikunternehmen, Sternheim Transport + Logistik. Für ihr Unternehmen waren die beiden schon länger auf der Suche nach geeigneten Logistikflächen zur Erweiterung und sind hier fündig geworden. Neben den bestehenden Hallen ist noch der Bau einer weiteren Lagerhalle geplant.

Von den rund 3500 m2 Bürofläche nutzt die Firma selbst nur einen kleinen Teil, der Rest ist für Vermietung vorgesehen. Neben einigen Großmietern wie: Audehm, TDK, Kaast und Ambulante Pflege Scheel, hat sich Inhaber Stefan Sternheim für einige Flächen etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Unternehmensgründer, Kleinunternehmer oder auch Künstler haben hier die Möglichkeit, Büroräume ab 12 m2 inklusive aller Nebenkosten zu einem Festpreis anzumieten. Auch schnelles Internet über Glasfaser, für Mieter und Gäste ist bereits inklusive.

So wird Unternehmern der Sprung vom Homeoffice zu einer professionellen Büroumgebung erleichtert.

„Ich möchte hier eine Gemeinschaft und Symbiose von vielen Firmen schaffen, welche voneinander profitieren und gemeinsam wachsen “, so Stefan Sternheim.

Um die Gemeinschaft zu fördern, gibt es beispielsweise einen Gemeinschaftsraum in dem bei gemütlicher Atmosphäre entspannt werden kann. Es gibt einen Tischkicker, und die aktuelle Ausgabe der Tageszeitung liegt hier täglich aus. Auch eine Gemeinschaftsküche inklusive modernem Kaffeevollautomaten ist vorhanden und für jeden zugänglich.

Zusätzlich verfügt der Gewerbepark über einen voll ausgestatteten Schulungsraum, welcher den Mietern kostenlos zur Verfügung steht. Dieser kann auch tageweise von externen Firmen gebucht werden.

Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras begrüßt den positiven Werdegang der Sternheims: „Ich freue mich sehr, dass sich die Firma Sternheim hier am Standort Neumünster so großartig entwickelt und mit dem ‚Gewerbepark Sternheim’ eine traditionelle Industrieimmobilie reaktiviert wird. Diese bietet für neue Unternehmen einen Zukunftsstandort, an dem innovative Entwicklungen ermöglicht werden.“

Für die Zukunft haben die Sternheims noch viele Pläne, jetzt heißt es aber erstmal renovieren und vermieten.

Bei Interesse steht Ihnen Stefan Sternheim gerne persönlich als Ansprechpartner zur Verfügung. www.gewerbepark-sternheim.de Tel. 04321/36820-60

25.09.2018 Unternehmensbesuch bei NUTECH mit Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras

NUTECHDass in etwa jedem 2. Fahrzeug auf der Welt Produkte aus Neumünster verbaut sind, das ahnt man ja nicht! 

Im Rahmen seiner Unternehmensbesuche hat Neumünsters Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras in Begleitung von Wirtschaftsfördererin Iris Meyer die Firma NUTECH Gesellschaft für Lasertechnik und Materialprüfung mbH im Ilsahl in Neumünster besucht. Im Gespräch mit Geschäftsführer Theodor Fleitmann gab es eine Reihe interessanter Informationen über die Historie und den erfolgreichen Geschäftsverlauf des Unternehmens, das 1985 zunächst als wirtschaftsnahes Forschungsintitut gegründet und 1995 zu einem modernen Dienstleister im Bereich der Lasertechnik entwickelt wurde.
Im Anschluss gab es eine Führung durch die Produktionsräume. Der Oberbürgermeister zeigte sich beeindruckt von NUTECH und den Produktionsanlagen: „Die Entwicklung von neuartigen Produkten mit weltweitem Einsatz hilft dem Standort Neumünster, die Wettbewerbsfähigkeit zu halten. NUTECH ist da ein gutes Beispiel.“

14.09.2018 Erfolgreiche Kooperation - NORDGATE feiert 10 Jahre

10 Jahre NORDGATEMit über 100 Gästen aus Politik und Wirtschaft, dem schleswig-holsteinischen Innenminister und Oberbürgermeistern und Bürgermeistern der sechs NORDGATE-Kommunen feierte die 2008 gegründete Kooperation entlang der A7 ihren zehnten Geburtstag. Neben über 500 Gewerbeansiedlungen wurde in dieser Zeit vor allem das Vertrauen und das Regionalgefühl der sechs unterschiedlichen Partner gestärkt. Heute ist NORDGATE die Marke für die Wirtschaftsregion Neumünster, Bad Bramstedt, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Quickborn und Norderstedt.

Unsere Jubiläumsfeier in den Räumlichkeiten der AKN in Kaltenkirchen war ein voller Erfolg!

Danke an alle Gäste, Redner und Mitgestalter!
Die schönen Stunden mit Ihnen und Euch haben uns allen richtig Spaß gemacht!

Wir freuen uns auf die nächsten gemeinsamen 10 Jahre!

 

www.nordgate.de

 

 

Foto von links:
Hanno Krause, Bürgermeister der Stadt Kaltenkirchen
Maren Rusch, Wirtschaftsförderin der Stadt Quickborn
Thomas Köppl, Bürgermeister der Stadt Quickborn
Hans-Jürgen Kütbach, Bürgermeister der Stadt Bad Bramstedt
Elke Christina Roeder, Oberbürgermeisterin der Stadt Norderstedt
Marc-Mario Bertermann, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH
Dr. Olaf Tauras, Oberbürgermeister der Stadt Neumünster
Iris Meyer, Geschäftsführerin der Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH
Stefan Bauer, Bürgermeister der Gemeinde Henstedt-Ulzburg
Frank Duwe, Wirtschaftsförderer der Stadt Bad Bramstedt
Anne-Kristin Meisterjahn, Wirtschaftsförderin der Stadt Kaltenkirchen
Christian Herzbach, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Henstedt-Ulzburg

 

06.09.2018 Weinköste - heute geht es lo!

Weinköste 2018Weinköste - heute geht es los! 

Auch das Team der Wirtschaftsagentur ist heute dabei und freut sich auf verschiedene Weinsorten und kulinarische Gaumenfreuden. Eröffnet wird die Weinköste an den Teichuferanlagen um 16.00 Uhr durch unsere Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger und Citymanager Michael Keller mit musikalischer Unterstützung des Mädchen Musikzugs. 

Wir wünschen unseren Kollegen aus dem Team "Citymanagement" eine tolle Veranstaltung mit vielen fröhlichen Besuchern und viel Spaß! Bis später!

 

Weitere Informationen finden Sie hier

04.09.2018 Moin, Digitalisierung im Alten Stahlwerk in Neumünster

Moin DigitalisierungMit Holger Matzen unterwegs im Alten Stahlwerk Neumünster auf der IHK Veranstaltung ‚Moin, Digitalisierung!’

Der heutige Fachkongress war nicht nur prominent besetzt mit Vortragsgästen wie Prof. Dr. Gunter Dueck oder IHK-Präsident Klaus-Hinrich Vater, sondern es gab vor allem viel und vielfältigen Input für alle möglichen Interessenlagen. 

Und… es hat auch noch Spaß gebracht! 

 

 

Wir haben auch ein paar Werkzeuge für Ihren digitalen Wandel im Gepäck, schauen Sie doch mal hier

 

Foto von links:
Holger Matzen, Leiter Logistik bei Herbert Voigt GmbH & Co. KG UND Vorstandsvorsitzender der Logistik-Initiative Schleswig-Holstein
Iris Meyer, Geschäftsführerin der Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH

03.09.2018' Das PflegeTeam' in Neumünster - alles hat gut geklappt!

HDasPflegeteamerzlich Willkommen, Nachbarn!

Wir begrüßen ganz herzlich „Das PflegeTeam“ als neue Nachbarn im LOG-IN Technologiepark.

"Alles hat gut geklappt!“ 
dieser Meinung ist Ursula Stankat, Geschäftsführerende Inhaberin von „Das PflegeTeam“.
Seit 01.05.2018 ist ein weiteres Unternehmen in den LOG-IN Technologiepark zwischen Memellandstraße, Pastor-Rösner Straße und Georg-Fuhg-Straße eingezogen.
Aus diesem auch architektonisch sehr ansprechende Gebäude heraus werden die Dienstleistungen im Bereich Pflege zur Versorgung von Patienten aller Pflegegrade, welche beim Kunden vor Ort erbracht werden, verwaltet und gesteuert. 
Das Gebäude unterstreicht den Parkcharakter dieses hochwertigen Gewerbegebiets und verbindet Naturnähe, Urbanität und den wirtschaftlichen Charakter der Anlage in einem sehr ausgewogenen Verhältnis. Entlang der Memellandstraße wächst damit ein Riegel moderner Architektur, auch ein Beitrag zur Steigerung der Attraktivität des Standortes, von der auch Mitarbeiter und die Bewohner der angrenzenden Böcklersiedlung profitieren!
Wir sagen „Herzlich Willkommen in der Nachbarschaft!“

30.08.2018 Weinköste vom 06. bis 08.09.2018

Weinköste 2018Weinköste rund um den Teich. 

Wir laden Sie herzlich ein, die Weinköste vom 6. bis 8. September in Neumünsters schönen Teichuferanlagen zu genießen. Das Team des Citymanagements, viele Winzer und Aussteller freuen sich auf Ihren Besuch.

weitere Infos finden Sie hier

 

 
29.08.2018 Refill jetzt auch im LOG-IN Gründerzentrum in Neumünster

RefillÜberall, wo der Refill-Aufkleber angebracht ist, kann kostenfrei Leitungswasser in die mitgebrachte Flasche aufgefüllt und Plastikmüll vermieden werden.

Ab sofort ist dies auch bei uns im LOG-IN Gründerzentrum in Neumünster möglich.

 

28.08.2018 NUN zum Frühstück

NUNZu früher Morgenstunde waren wir heute zu Gast bei NUN - dem "Neumünsteraner Unternehmer-Netzwerk", das sich alle zwei Wochen zum Austausch trifft.

Nach einer fröhlichen Begrüßungsrunde bei Kaffee und Brötchen wurde uns ein spannender Einblick in die Themen Arbeitsrecht und Lohnabrechnung gegeben.

Vielen Dank für die Einladung - es war ein anregender Start in den Tag ☕

 

 

 

Foto von links:

Michael Keller, Citymanager
Iris Meyer, GF Wirtschaftsagentur Neumünster
Petra Engel, NUN-Gründungsmitglied und Inhaberin 'Grüne Apotheken' NMS

 

 

27.08.2018 Geförderte Büroflächen für junge Unternehmen

LOG-INNeumünster (rjs) – „Wir sind für junge Unternehmen wie ein Brutkasten,“, erklärt Gründungsberater Marc Lindemann das Konzept vom LOG-IN Gründungszentrum. „So bieten wir zu attraktiven Mietpreisen geförderte Labor- und Büroflächen für Firmen an, die maximal fünf Jahre am Markt sind“, so Lindemann. In der Miete mit inbegriffen sind unter anderem die Nutzung von Küche und sanitären Anlagen. Zur Verfügung stehen Mietflächen zwischen 20 und 50 Quadratmetern.

„Bei uns im Haus können die Unternehmen auch wachsen und je nach Entwicklung des eigenen Unternehmens Mietflächen dazubuchen“, sagt Lindemann. „Da sind wir sehr flexibel. Unser Anliegen ist es, dass sich Mieter sorgenfrei um das Vorankommen ihres Betriebes kümmern können und sich am Markt etablieren. Zur Zeit liegt die Auslastung der Mietflächen bei 74 Prozent“, ergänzt Iris Meyer, Chefin der Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH. Mieter wie auch externe Unternehmen haben die Möglichkeit, Konferenzen und Tagungen im LOG-IN Gründerzentrum abzuhalten. Hierfür stehen zwei tolle Veranstaltungsräume mit großer Freiterrasse über den Dächern von Neumünster zur Verfügung. „Wir richten die Räume nach den individuellen Wünschen der Kunden her, so dass sie mit ihren Veranstaltungen gleich beginnen können“, sagt Susanne Begert, die für die Vermietung der Flächen zuständig ist. Weitere Vorteile des LOG-IN Gründerzentrums sind die gute Anbindung zur A7 und das schnelle Erreichen der Neumünsteraner Innenstadt sowie des Bahnhofs. Zwischen den Mietern können auch durch den Austausch von Erfahrungen Synergie-Effekte entstehen.

Weitere Informationen zum LOG-IN Gründerzentrum finden Sie hier

BU: Susanne Begert, zuständig für die Vermietung der Büroflächen, Geschäftsführerin Iris Meyer und Gründungsberater Marc Lindemann bieten im LOG-IN Gründerzentrum jungen Unternehmen Labor- und Büroflächen an.             

Foto: Szymura

Quelle: Prima Wochenende (rjs)

27.08.2018 Heißer Herbst auf dem Arbeitsmarkt

FachkräfteberaterNeumünster, 27.8.2018. So heiß der Sommer auch war; der Herbst wird heißer – zumindest auf dem Arbeitsmarkt.Nach den Sommerferien werden mehr Stellen denn je zu besetzen sein. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung sieht in 2018 den Aufschwung auf seinem Höhepunkt. Das bedeutet: Immer weniger Bewerber/-innen sind auf Jobsuche. Der Wettbewerb um geeignete Fachkräfte spitzt sich weiter zu. In einigen Branchen bedroht der Fachkräftemangel schon jetzt die Produktivität.  

Um dem Mangel zu begegnen und insbesondere kleine und mittlere Unternehmen zu unterstützen, weiten die KielRegion und Neumünster ihre Fachkräfteberatung aus. „Aufgrund der großen Nachfrage von Unternehmen setzen wir verstärkt auf die aufsuchende, umfassende Beratung von Unternehmen in der Region“, so Janet Sönnichsen, Geschäftsführerin der KielRegion GmbH. Fiete Mikschl ist bereits seit 2015 als Fachkräfteberater tätig und bekommt jetzt Unterstützung von Ruth Jakobs, die langjährige Erfahrung aus der Berufsorientierung und aus der arbeitnehmerorientierten Weiterbildungsberatung mitbringt. Die beiden bieten kostenlose Beratung für Unternehmen in der Landeshauptstadt Kiel, in den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Plön sowie in der Stadt Neumünster an.

Die KielRegion und Neumünster sind Teil des „Beratungsnetzwerks Fachkräftesicherung" des Landes Schleswig-Holstein. Fragen in der Beratung können beispielsweise sein: Wie und wo finde ich noch Nachwuchskräfte für mein Unternehmen? Was kann ich tun bei hoher Fluktuation oder hohen Fehlzeiten? Wie verbessere ich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Wie gebe ich ausländischen Fachkräften eine Chance?

Nicht zuletzt setzt das Beratungsnetzwerk ein Zeichen für die gelungene Kooperation zwischen der Landeshauptstadt Kiel, der Stadt Neumünster, dem Kreis Rendsburg-Eckernförde und dem Kreis Plön. Stimmen aus dem Netzwerk:

Iris Meyer, Geschäftsführerin Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH: „Durch die gezielte Beratung unseres Förderprojektes schaffen wir mit einem starken Netzwerk beste Voraussetzungen für Nachwuchskräfte, Fachkräfte und Unternehmen.“

Knut Voigt, Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Kreis Plön GmbH: „Vor dem Hintergrund eines steigenden Beratungsbedarfs der Unternehmen im Kreis Plön freuen wir uns sehr über die Stellenaufstockung unseres Beratungsnetzes.“

Kai Lass, Geschäftsführer, Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde mbH & Co. KG: „Kleine und mittlere Unternehmen, aber insbesondere unsere Handwerksbetriebe im Kreis Rendsburg-Eckernförde suchen bereits heute dringend Fachkräfte. Frau Jakobs wird zukünftig die Betriebe im Kreis fachkundig beraten und bei der Entwicklung einer Strategie zur erfolgreichen Gewinnung und Bindung von Fachkräften begleiten.“

Werner Kässens, Geschäftsführer der KiWi, Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH:  „Im Hinblick auf die Herausforderungen der Digitalisierung möchten wir mit unserem Beratungsangebot insbesondere die Innovationsfähigkeit unser Kieler Unternehmen stärken und fördern. Umso mehr freut es uns, dass wir Verstärkung im Beratungsteam bekommen. Als Hochschulstandort sehen wir hier einen besonderen Gestaltungsspielraum auch bei der Gewinnung von Nachwuchskräften aus den Hochschulen.“

Kontakt für kleine und mittlere Unternehmen, die an einer Beratung interessiert sind: Beratungsnetzwerk Fachkräftesicherung der KielRegion

Fiete Mikschl (Stadt Neumünster, Kreis Plön); fiete.mikschl(at)wa-nms.de, Tel. 04321 – 6900 124

Ruth Jakobs (Kreis Rendsburg-Eckernförde, Stadt Kiel); r.jakobs(at)kielregion.de, Tel. 04871 76 17 102

Hintergrund:

Die Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH ist der kompetente Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Wirtschaftsstandort Neumünster und die zentrale Anlaufstelle für alle Unternehmen, Vereine, Verbände, Institutionen und Einzelpersonen mit Interesse am Standort Neumünster. Wir als Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Neumünster begleiten, beraten und unterstützen Unternehmen, die sich für diesen dynamischen

Das Beratungsnetzwerk Fachkräftesicherung wird aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Schleswig-Holstein gefördert. Mehr Informationen unter www.EU-SH.schleswig-holstein.de. Das Landesprogramm Arbeit ist das Arbeitsmarktprogramm der Landesregierung für die Jahre 2014 - 2020. Schwerpunkte sind die Sicherung und Gewinnung von Fachkräften, die Unterstützung bei der Integration von Menschen, die es besonders schwer haben, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen und die Förderung des Potentials junger Menschen. Das Landesprogramm Arbeit hat ein Volumen von etwa 240 Millionen Euro, davon stammen knapp 89 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF).

Die KielRegion bündelt die Kraft der Landeshauptstadt Kiel sowie der Kreise Plön und Rendsburg-Eckernförde. Unsere Themen sind Leben, Mobilität, Wirtschaft und Wissenschaft. Wir unterstützen und vernetzen Menschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung und arbeiten gemeinsam an der Zukunft unserer Region. In der KielRegion leben fast 645.000 Menschen, das sind rund 23 Prozent der Einwohner/-innen Schleswig-Holsteins.

Weitere Informationen über die Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH finden Sie hier

 

27.08.2018 Dähmlow feiert 150-jähriges Jubiläum

Olaf DähmlowOlaf Dähmlow führt inzwischen in 5ter Generation die Firma Dähmlow, die in diesem Jahr ihr 150-jähriges Jubiläum begeht.

 

Mit Stahlwaren aller Art, Werkzeugen und Arbeitskleidung vor allem aber auch mit der Sachkunde und der Kompetenz von Dähmlow ist dieses Unternehmen von höchster Bedeutung für das Dienstleistungsangebot am Standort Neumünster sowie im gesamten Wirtschaftsraum. Dähmlow bietet seinen Kunden aus Industrie, Handwerk, Landwirtschaft sowie privaten Verbrauchern mit adäquaten Qualitätsprodukten gute Leistungen. Olaf Dähmlow führt dabei besonders den großen Fachverstand seines Beratungsteams, den umfangreichen Lagerbestand, die Kompetenz in Stählen aller Art und den richtigen, zentralen Ort als die Faktoren an, die Dähmlow bis heute auszeichnen!

 

Wir gratulieren herzlich zu diesem besonderen Jubiläum und wünschen weiterhin viel Erfolg!

24./25.08.2018 Jobaktiv Messe in den Holstenhallen in Neumünster

Jobaktiv Messe 2018Was für ein tolles Event!
Berufsbilder "zum Anfassen", spannende Unternehmen, die tolle Ausbildungsangebote parat halten, interessante Vorträge... besonders stark finde ich die Styling- und Fotoecke, in der man sich stylen lassen und professionelle Bewerbungsfotos von sich machen lassen kann. Dann noch kurz zum 'Bewerbungsmappen-Check' und schon ist man startklar für die Ausbildungsplatzsuche.

 

 





Foto von links:
Iris Meyer, GF Wirtschaftsagentur Neumünster
Dr. Olaf Tauras, Oberbürgermeister der Stadt Neumünster
Michaela Bagger, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit in Neumünster

23.08.2018 DHL express eröffnet neuen Standort in Neumünster

DHL LuftbildDHL Express lud heute ein zur feierlichen Eröffnung der neuen Produktionsstätte am neuen Standort in der Oderstraße in Neumünster. Auf einer Gesamtfläche von mehr als 3.200 qm wurde eine Betriebsstätte errichtet, mit der die bisherige Fläche um nahezu das vierfache vergrößert wurde. Damit können die Umschlagskapazitäten für Express-Sendungen erheblich erhöht werden.

Wir freuen uns über diese Entwicklung am Wirtschaftsstandort Neumünster und auch darüber, das Unternehmen bei diesem erfolgreichen Vorhaben begleitet haben zu dürfen.

 

 

DHL Eröffnung
Foto von Links:
Obürgermeister Dr. Olaf Tauras, Stadt Neumünster
Markus Reckling, Managing Director DHL Express Germany
Torsten Martens, Vorstand propertyteamAG Hamburg

 

22.08.2018 Der Aufsichtsrat der Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH hat sich neu konstituiert

AR WA-NMSWeiterhin Vorsitztender ist der CDU-Fraktionschef Gerd Kühl. Er wurde ebenso einstimmig wiedergewählt wie sein Stellvertreter Lutz Kirschberger (Geschäftsführer der IHK-Geschäftsstellen Neumünster und Rendsburg).

"Die Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH steht auf soliden Beinen." Das stellte der Aufsichtsrat bei seiner konstituierenden Sitzung fest. „Um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, ist eine starke Wirtschaftsförderung unverzichtbar. Die Wirtschaftsagentur hat in den vergangenen Jahren ausgezeichnete Arbeit für die Entwicklung unseres Standortes geleistet und wird auch künftig ihre Tatkraft in den Dienst des Wirtschaftsstandortes stellen“, sagte Kühl. Gerne wolle er weiterhin seine unternehmerischen und politischen Erfahrungen in die Arbeit als Aufsichtsratsvorsitzender einbringen.

Dem Aufsichtsrat gehören neben Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras fünf von den politischen Parteien entsandte Mitglieder sowie fünf Wirtschaftsvertreter an. 

Weitere Infos finden Sie hier

16.08.2018 Erster!

KündenDer neue Betrieb von Kfz-Meister Serdal Künden ist der erste in dem neuen Gewerbegebiet "Schwarzer Weg".

Die Wasbeker Straße ist nur wenige Mieter entfernt, zur Autobahnabfahrt Neumünster Mitte sind es nur zwei Minuten. Herr Künden kann mit dem Umzug vom Altstandort neben dem Kfz-Handel nunmehr auch eine leistungsfähige Werkstatt anbieten. Besonders auf die Werkstatt sind er und seine Mitarbeiter stolz. Alles ist auf dem neuesten Stand der Technik. Auf die Kunden haben den neuen Standort sofort angenommen. Autohaus Künden konnte den Umsatz seit dem Umzug deutlich steigern.

15.08.2018 Handwerkszeug für den digitalen Wandel

DKEDas Handwerkszeug für den digitalen Wandel hat Danny Kensa für Sie im Gepäck. 
Schauen Sie doch mal auf unsere Internetseite - Leitfäden, Checklisten und Praxisbeispiele zum kostenlosen Download finden Sie hier

 

Foto: Danny Kensa, Projektleiter Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation bei der Wirtschaftsagentur Neumünster

13.08.2018 Wer wünscht sich das nicht: ein 'Leckeres Leben'?!

Leckeres LebenWir sind glücklich, dass wir Herrn Shiau mit seiner Firma ‚Leckeres Leben GmbH‘ bei uns als Mieter im LOG-IN Gründerzentrum haben. Er im- und exportiert biologische Gesundheitsprodukte … und dass das Geschäft ganz gut läuft, sieht man nicht nur an seinem freudigen Strahlen, sondern auch an den vielen Paketen, die hier täglich ein- und ausgehen. Zum 01.09. wird er sich nun erweitern und einfach mal seine Mietfläche verdoppeln! Zudem, das gestand er uns mit einem Augenzwinkern, wird er auch privat nun bald Neumünsteraner. Er und seine Familie wollen ganz bald herziehen. Da freut sich doch das Wirtschaftsförderer-Herz natürlich gleich zwei mal … 

 

 

 

Foto von links:

Herr Nicklas Shiau, Geschäftsführer Leckeres Leben GmbH, Kontakt: leckereslebengmbh@gmail.com
Frau Iris Meyer, Geschäftsführerin Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH